5 Lösungen zur Behebung des Problems „Windows Defender konnte nicht initialisiert werden“

Windows Defender konnte nicht initialisiert werden? Nun, oft bekannt als “Windows Defender-Fehlercode 0x800106ba”, tritt dies wahrscheinlich aufgrund einer Störung eines Drittanbieter-Antivirenprogramms auf oder wenn die zugehörigen DLL-Dateien auf Ihrem Gerät verloren gehen.

Windows Defender ist das integrierte Sicherheitspaket, das standardmäßig mit dem Windows 10-Update geliefert wird. Es bietet Echtzeitschutz vor Viren, Malware und Spyware auf Ihrem Gerät, im Web und in E-Mails. Windows Defender schützt Ihr Gerät und Ihre Daten, schützt es vor bösartigen Bedrohungen und überwacht potenziell schädliche Dateien.

Fehler beim Initialisieren der Windows Defender-Anwendung

Der Fehler „Windows Defender-Anwendung konnte nicht initialisiert werden“ weist darauf hin, dass ein Problem aufgetreten ist, aufgrund dessen der Windows Defender auf Ihrem System nicht funktioniert. In diesem Beitrag haben wir 5 nützliche Lösungen behandelt, mit denen Sie die Windows Defender-Dienste innerhalb kürzester Zeit zum Laufen bringen können.

Fix: Windows Defender-Anwendung konnte nicht initialisiert werden

Lassen Sie uns beginnen und sehen, wie wir den Fehlercode 0x800106ba unter Windows 10 beheben können.

1. Entfernen Sie Antivirus-Tools von Drittanbietern

Um sicherzustellen, dass die Windows Defender-Anwendung reibungslos und ohne Unterbrechungen auf dem Windows-Betriebssystem funktioniert, empfehlen wir Ihnen, Antivirensoftware von Drittanbietern vorübergehend zu entfernen. Wenn auf Ihrem Windows-PC zusätzliche Antivirentools wie McAfee, Avast oder Norton Security installiert sind, deinstallieren Sie die Antivirenprogramme von Drittanbietern, um die Initialisierung von Windows Defender beizubehalten. Hier ist, was Sie tun müssen:

Öffnen Sie Windows-Einstellungen > Apps. Scrollen Sie durch die Liste der Apps, tippen Sie auf das Antiviren-Tool und klicken Sie auf die Schaltfläche „Deinstallieren“, um es von Ihrem Gerät zu entfernen.

Entfernen Sie Antivirus-Tools von Drittanbietern

Starten Sie Ihren PC neu und versuchen Sie dann erneut, Windows Defender auszuführen, um zu sehen, ob das Problem behoben wurde. Sobald die Windows Defender-Dienste auf Ihrem Computer aktiviert sind, können Sie das Antivirenprogramm erneut von der Website des Herstellers installieren.

2. Deaktivieren Sie Windows Defender

Die nächste Lösung zur Behebung des Problems „Windows Defender konnte nicht initialisiert werden“ beleuchtet das Ausschalten der Windows Defender-Dienste auf Ihrem System. Befolgen Sie diese schnellen Schritte, um Windows Defender auf Windows 10-Geräten zu deaktivieren:

  • Starten Sie das Suchfeld des Startmenüs, geben Sie “Windows Defender” ein und drücken Sie die Eingabetaste. Tippen Sie in der Windows Defender-App auf die Option „Viren- und Bedrohungsschutz“.

Deaktivieren Sie Windows Defender

  • Tippen Sie auf „Einstellungen verwalten“.

Einstellungen verwalten

  • Jetzt müssen Sie hier den Schalter für “Echtzeitschutz” ausschalten, um die Windows Defender-Dienste zu deaktivieren. Deaktivieren Sie außerdem die Option „Cloud-gelieferter Schutz“.

Cloud-basierter Schutz

Nachdem Sie die oben genannten Änderungen vorgenommen haben, starten Sie Ihr Gerät neu, um zu überprüfen, ob der Fehlercode 0x800106ba auf Ihrem PC immer noch auftritt.

3. Überprüfen Sie die Startkonfiguration des Windows Defender-Dienstes

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die Windows Defender-App zum Zeitpunkt des Starts als aktiv konfiguriert ist:

  • Starten Sie das Suchfeld des Startmenüs, geben Sie “Dienste” ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Suchen Sie im Feld Windows-Dienste im rechten Menübereich nach „Microsoft Defender Antivirus Service“. Sobald Sie es gefunden haben, doppeltippen Sie darauf, um “Eigenschaften” zu öffnen.

Konfiguration des Windows Defender-Dienstes starten

  • Wählen Sie im Wert für den Starttyp entweder die Option „Automatisch“ oder „Automatisch (verzögert)“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche OK und ANWENDEN, um die letzten Änderungen zu speichern.

4. Registrieren Sie die DLL-Dateien der Windows Defender-App

Gehen Sie wie folgt vor, um die DLL-Dateien der Windows Defender-App erneut zu registrieren.

Geben Sie im Suchfeld des Startmenüs “Eingabeaufforderung” ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Als Administrator ausführen”.

Geben Sie im Eingabeaufforderungsterminal die folgenden Befehle nacheinander ein und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste, um ihn auszuführen.

regsvr32 wuaueng.dll
regsvr32 wucltui.dll
regsvr32 softpub.dll
regsvr32 wintrust.dll
regsvr32 initpki.dll
regsvr32 wups.dll
regsvr32 wuweb.dll
regsvr32 atl.dll
regsvr32 mssip32.dll

Nachdem Sie alle diese Befehle ausgeführt haben, beenden Sie alle Fenster, starten Sie Ihr Gerät neu, um zu überprüfen, ob das Problem „Windows Defender konnte nicht initialisiert werden“ behoben wurde.

5. Führen Sie den SFC-Scan aus

SFC (System File Checker) ist ein integriertes Windows-Dienstprogramm, das Hardwarefehler und -diskrepanzen scannt und behebt. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den SFC-Befehl unter Windows 10 auszuführen:

Starten Sie das Suchfeld des Startmenüs, geben Sie “Eingabeaufforderung” ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Titel und wählen Sie “Als Administrator ausführen”.

Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Führen Sie den SFC-Scan aus

sfc/scannow

Sobald der Scan abgeschlossen ist, starten Sie Ihr Gerät neu, um zu überprüfen, ob der Fehler „Windows Defender-Anwendung konnte nicht initialisiert werden“ weiterhin auftritt.

Abschluss

Hier sind einige Lösungen, um das Problem „Windows Defender konnte nicht initialisiert werden“ zu beheben und die Fehlermeldung 0x800106ba zu beseitigen. Wenn Sie diesen Fehler ignorieren, kann Ihr Gerät Bedrohungen und Fehlern ausgesetzt sein. Daher empfehlen wir Ihnen, eine der oben genannten Lösungen zu verwenden, um die Funktionalität der Windows Defender-Dienste auf Ihrem Gerät wiederherzustellen.

War unser Beitrag hilfreich? Fühlen Sie sich frei, Ihre Gedanken in den Kommentaren zu teilen!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *