Apple wird von Epic Games angeklagt, da 14 Tage aus dem App Store entfernt wurden

Apple hat endlich auf alle Anschuldigungen reagiert, die von Epic Games und anderen Entwicklern bezüglich seiner Richtlinien zur Ablehnung und Entfernung von iOS von Drittanbietern aus seinem App Store erhoben wurden. Apple hat detaillierte Verteidigungserklärungen veröffentlicht, in denen seine Strategie zur App-Überprüfung und zum In-App-Zahlungsverfahren erläutert wird. Es wird behauptet, dass Apple aufgrund dieser harten Maßnahmen dazu beigetragen hat, mehr als 1,5 Milliarden Dollar zu stoppen, die durch betrügerische Transaktionen hätten verloren gehen können.

Apple hat sein Zahlungssystem und seine App Review-Methode weiter verteidigt, indem es bestimmte Zahlen und Fakten veröffentlicht hat. Darin heißt es, dass der App Store im Jahr 2020 die Veröffentlichung von 48.000 Apps im App Store verhindert habe, nur weil sie bestimmte undokumentierte und versteckte Funktionen enthielten. Apple glaubt an Transparenz gegenüber seinen Nutzern und dies zeigt sich beim neuesten iOS-Update 14.5, bei dem Benutzer wählen können, ob sie von den installierten Apps verfolgt werden möchten. Apple lieferte auch Fakten, dass ca. 150.000 Apps abgelehnt wurden, da sie unter verbotene Kategorien wie Spam, Nachahmer oder irreführende Inhalte fielen. Darüber hinaus wurden über 215.000 Apps wegen Verletzung der Datenschutzmaßnahmen von Apple festgenommen. Einige Auszüge aus dem Bericht von Apple umfassen:

  • Verhindern Sie, dass 3 Millionen gestohlene Karten im Apps Store getätigt werden.
  • Über eine Million Accounts lebenslang gesperrt.
  • 470.000 Entwicklerkonten gekündigt.
  • Verhinderte fast 205.000 Registrierungen neuer Entwickler.
  • 244 Millionen Kundenkonten deaktiviert.
  • 424 Millionen neue Kontoanfragen abgelehnt.

Apple wird von epischen Spielen angeklagt

Das Apple-Team arbeitet rund um die Uhr rund um die Uhr, um Betrug und betrügerische Aktivitäten zu überprüfen und zu identifizieren. Trotz Vorsicht und der Beendigung oder Verhinderung verdächtiger Entwickler und Kontoinhaber, haben es einige Apps geschafft, in den App Store zu gelangen. Apple gibt an, dass im letzten Jahr rund 110.000 identifiziert und für den App Store gesperrt wurden. Diese Apps waren schwer zu erkennen, da diese Apps gewöhnlichen Apps ähneln, aber andere Absichten hatten, wie Malware zu verbreiten oder Daten von anderen legitimen Apps abzugreifen.

Aber das ist Apples Seite der Geschichte. Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille und die andere Seite der Geschichte beinhaltet epische Spiele, Spotify und Cupertino.

Apple wird von Epic Game angeklagt

Epic Games verklagte Apple vor Gericht in Oakland, Kalifornien, und beschuldigte Apple, seinen App Store wie einen ummauerten Garten zu behandeln. Dies half Apple, Einnahmen von den Benutzern zu erzielen, die iOS-Apps verwenden, sowie von den Entwicklern, die sie veröffentlicht haben. Das Zahlungssystem von Apple stellt sicher, dass Apple eine Provision aus der Zahlung an Entwickler erhält, die von Benutzern, die die App kaufen, geleistet wird. Epic Games war das erste Unternehmen, das diese Praxis in Frage stellte und das In-App-Kaufmodul von Apple entfernt und durch sein Gateway ersetzt hat. Auf diese Weise würde Apple nicht über die Anzahl oder den Betrag der In-App-Käufe des beliebten Spiels Fortnight Bescheid wissen. Apple reagierte, indem es Fortnight aus seinem Apple App Store entfernte.

Apple reagierte mit der Entfernung von Fortnight

Ein weiterer Entwickler, der sich der App Store-Politik und -Taktik von Apple widersetzt, ist Spotify, das Apple beschuldigt, versucht zu haben, ein Monopol auf dem App-Markt zu schaffen. Der CEO von Apple, Tim Cook, hat geantwortet, dass diese Maßnahmen notwendig sind, um sicherzustellen, dass die Privatsphäre und Sicherheit seiner Benutzer intakt bleibt.

App MarktBild: Spotify

Schließlich hat das Unternehmen aus Cupertino eine Liste von Apps veröffentlicht, die vom App Store mit der Behauptung abgelehnt wurden, diese Apps hätten versteckte Funktionen, würden Spam fördern und Benutzer irreführen. Es behauptet, dass diese Maßnahmen von Apple ergriffen werden, um den Wettbewerb durch Drittanbieter von iOS-Entwicklern vollständig zu unterdrücken.

ApfelsymbolBild: YouTube

Als Reaktion darauf hat Apple eine Gegenerklärung abgegeben, dass Apple neue Entwickler fördert und neue Apps in seinem Store begrüßt. Um diese Aussage zu untermauern, hat Apple behauptet, dass es mehr als 180.000 neue Entwickler eingeschrieben hat, um Apps in seinem App Store zu starten. Während der Krieg zwischen Apple und anderen iOS-Entwicklern von Drittanbietern weitergeht, können Apple-Benutzer nichts anderes tun, als abzuwarten und zuzusehen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *