Google Chrome reagiert nicht (behoben)

Google Chrome ist ein erstaunlicher Internetbrowser, der mehr als ein anständiges Surferlebnis im Internet bietet. Google hat wirklich darauf geachtet, dass sich seine Nutzer beim Surfen im Internet sehr wohl fühlen sollen, von Funktionen bis hin zu Apps Google Chrome ist ein Zuhause für alle, das alles unter einer Plattform bietet. Sind bei der Verwendung von Chrome Probleme mit dem Einfrieren und Abstürzen des Browsers aufgetreten? Einige Benutzer berichten, dass ein Problem mit Google Chrome nicht reagiert.

Dies kann eine frustrierende Situation sein, wenn Sie besonders dringend auf das Internet zugreifen möchten. Aber keine Sorge, wir haben Sie alle vertuscht. Wir haben es geschafft, Ihnen eine einfache und effektive Anleitung zur Verfügung zu stellen, die Ihnen bei der Behebung helfen wird Google Chrome reagiert nicht Ausgabe. Lesen Sie den Artikel unbedingt bis zum Ende.

Lassen Sie uns ohne weiteres loslegen.

Bevor Sie fortfahren, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass diese Anleitung zur Fehlerbehebung nur für Google Chrome für das Betriebssystem, Chromium für Linux und Microsoft Edge-Internetbrowser und nicht für andere Browser gilt.

Was führt dazu, dass der Google Chrome-Browser nicht reagiert?

Im Folgenden sind einige gültige Gründe aufgeführt, die dazu führen, dass Chrome einfriert.

  • Google Chrome benötigt eine bessere Speicherverwaltung, um sich selbst auszuführen. Wenn Ihr System über wenig Arbeitsspeicher wie 2 GB oder 4 GB RAM verfügt, wird Chrome nicht ausgeführt, da es aufgrund der geringen Speicherverwaltung unterdrückt wird, sodass der Browser immer wieder abstürzt.
  • Wenn Sie mehrere Registerkarten öffnen und schwere Multitasking-Arbeiten ausführen, z. B. schwere Programme im Hintergrund ausführen, z. B. Spiele, gleichzeitig auf den Chrome-Browser zugreifen, stürzt der Browser entweder ab oder reagiert nicht.
  • Eine defekte Chrome-Erweiterung kann auch dazu führen, dass der Chrome-Browser nicht funktioniert.
  • Fehlverhalten von Webseiten kann auch Fehler verursachen, die der Browser nicht verarbeiten kann
  • Den Browser zwingen, seinen laufenden Prozess zu beenden.

Fehlerbehebungsmethoden zum Beheben des Problems „Google Chrome reagiert nicht“

Befolgen Sie die Fehlerbehebungsmethoden, um das Problem von Google Chrome zu beheben, das nicht reagiert. Wenn eine Methode für Sie funktioniert, bleiben Sie dabei oder gehen Sie zur nächsten Methode über.

Starten Sie Ihren PC neu

Der Neustart Ihres Computers ist das Wichtigste, was Sie tun können. Ihre Chrome-Browser-App hat möglicherweise einen kleinen Fehler oder friert aufgrund von Problemen mit der Speicherverwaltung ein. Ein Neustart des Computers behebt nicht nur kleine Störungen und Fehler, sondern gibt auch etwas Speicher des Systems frei. Dadurch wird der Browser auf Ihrem Computer wieder flüssig.

Schritt 1: Schalten Sie alle laufenden Programme aus.

Schritt 2: Besuchen Sie das Startmenü und klicken Sie auf das Leistung Taste.

Schritt 3: Wählen Sie unter der Power-Taste Neustart.

Warten Sie, bis der Computer wieder hochgefahren ist, und öffnen Sie nun den Chrome-Browser. Dies hat für viele Benutzer funktioniert, Sie sollten es versuchen.

Aktualisieren Sie Ihren Chrome-Browser

Wenn Probleme oder Fehler im Chrome-Browser auftreten, suchen Sie nach Updates. Google verteilt immer wieder neue Chrome-Updates. So geht’s:

Schritt 1: Öffnen Sie auf Ihrem Computer die Google Chrome Browser-App.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke.

Schritt 3: Klicke auf Hilfe >Über Google Chrome

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Schritt 4: Sie sehen die Optionen zum Aktualisieren der App, aktualisieren Sie einfach Google Chrome.

Schritt 5: Klicken Sie nun auf Relaunch, um den Browser neu zu starten und Sie können loslegen.

Löschen Sie den Verlauf und den Cache

Cache und Verlauf im Google Chrome-Browser spielen eine wichtige Rolle. Der Verlauf hilft Ihnen, die Seite zu öffnen, die Sie zuvor besucht haben. Und der Cache hilft dem Browser, die Seite schneller zu öffnen, als bevor Sie dieselbe Seite besucht haben. Manchmal kann ein beschädigter Cache dazu führen, dass sich der Browser schlecht verhält.

Hier wird empfohlen, den Verlauf und den Cache Ihres Browsers zu löschen, um zu sehen, ob dies zur Behebung des Problems beiträgt.

Schritt 1: Öffnen Sie auf Ihrem Computer die Google Chrome Browser-App.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke.

Schritt 3: Auswählen Weitere Tools > Browserdaten löschen… oder drücke Strg + Umschalt + Entf um es zu öffnen.

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Schritt 4: Sie können den Zeitraum zum Löschen des Caches auswählen, verwenden Sie die Fortschrittlich Option, wenn Sie eine zusätzliche verfügbare Option auswählen möchten, und klicken Sie auf Daten löschen.

Starten Sie Ihren Computer neu, um zu sehen, ob dies funktioniert.

Schließen Sie den Chrome-Tab richtig

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie eine bessere Speicherverwaltung in Ihrem System, um Chrome wie vorgesehen ausführen zu können. Wenn Sie jedoch mehrere Registerkarten im Browser öffnen, stürzt es offensichtlich ab, es können aufgrund der schlechten Speicherverwaltung nicht viele Registerkarten geöffnet werden.

Wenn der Chrome-Browser aufgrund mehrerer Tabs abstürzt, stürzt er erneut ab, wenn Sie nicht alle geöffneten Tabs ordnungsgemäß schließen. Es wird weiterhin abstürzen, es sei denn, Sie schließen die im Hintergrund laufenden Tabs nicht, obwohl der Chrome-Browser nicht ausgeführt wird. So schließen Sie Google Chrome-Tabs richtig:

Schritt 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und wählen Sie Taskmanager oder suchen Sie es im Startmenü oder drücken Sie Strg + Umschalt + Esc um den Task-Manager zu öffnen.

Schritt 2: Wähle aus Prozesse zum Tab aus dem oberen Tab-Menü.

Schritt 3: Wenn Sie zuvor mehrere Registerkarten ausgeführt haben, sehen Sie Google Chrome-Prozesse, die ausgeführt werden und die CPU und die RAM-Auslastung verbrauchen, und das ist der Grund, warum der Chrome-Browser nicht reagiert oder abstürzt.

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Schritt 4: Klicken Sie auf jeden Prozess und wählen Sie einfach aus Task beenden.

Auf diese Weise verfügt Ihr System über ausreichend Speicher, um den Chrome-Browser erneut auszuführen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie alle unerwünschten Programme schließen, die im Hintergrund ausgeführt werden und nicht mehr benötigt werden.

Deaktivieren Sie Google Chrome-Erweiterungen

Erweiterungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Chrome-Browsers, um einige Funktionen entsprechend hinzuzufügen. Es ist gut zu verwenden und hat Erweiterungen im Browser. Aber lassen Sie mich Ihnen sagen, dass zu viele Erweiterungen, die im Browser installiert sind und alle aktiviert sind, den Chrome-Browser verlangsamen und auch abstürzen können.

Manchmal installieren Chrome-Benutzer eine Erweiterung, die mit den Chrome-Versionen nicht kompatibel ist. Beschädigte Erweiterungen, bösartige Erweiterungen und beschädigte Erweiterungen sind Dinge, die Sie nicht im Browser installieren sollten.

Schritt 1: Öffnen Sie den Google Chrome-Browser auf Ihrem PC.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke. und wählen Sie Einstellungen.

Schritt 3: Sie gelangen zur Einstellungsseite von Chrome, wählen Sie Erweiterungen in der linken Navigationsleiste suchen.

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Schritt 4: Alle im Browser aktivierten Erweiterungen werden angezeigt. Deaktivieren Sie hier alle Erweiterungen, die Sie nicht mehr benötigen.

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Versuchen Sie es auch löschen oder entfernen die unerwünschten Erweiterungen, die auf dem Browser installiert sind, bleiben dort für Monate und ein Jahr hängen, daher ist es besser, sie zu entfernen.

Wenn Sie fertig sind, starten Sie einfach den Chrome-Browser neu. Wenn die Absturzprobleme aufgrund der Erweiterung aufgetreten sind, funktioniert diese Methode mit Sicherheit.

Finden Sie schädliche Software mit dem Malware-Scanner von Chrome

Hier finden wir die Malware-Ressourcen, indem wir sie vom Malware-Scanner von Chrome scannen. Google hat einen integrierten Anti-Malware-Scanner bereitgestellt, der Ihr gesamtes System scannt und die problematische App findet, aufgrund derer Chrome abgestürzt ist.

Schritt 1: Öffnen Sie den Chrome-Browser auf Ihrem PC.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke. und wählen Sie Einstellungen.

Schritt 3: Scrollen Sie nach unten, bis Sie sehen Fortschrittlich und öffne alle Einstellungen.

Schritt 4: Scrollen Sie ganz nach unten, bis Sie sehen Zurücksetzen und aufräumen Abschnitt und dann Bereinigen Sie den Computer.

Schritt 5: Es öffnet sich ein Fenster, in das Sie gelangen Schadsoftware finden, klicken Sie auf die Finden Taste, um den Scan zu starten.

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Der Scan findet die problematischen Apps, wählen Sie die Entfernen um die App zu löschen. Starten Sie den Browser neu, um zu sehen, ob das funktioniert.

Überprüfen Sie, ob die Firewall Google Chrome blockiert

Möglicherweise stört die Windows-Firewall oder Ihre Antiviren-App eines Drittanbieters Google Chrome. In diesem Fall kann der Chrome-Browser nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden. Besuchen Sie Ihre Antivirensoftware eines Drittanbieters und setzen Sie den Chrome-Browser auf die Ausnahmeliste.

Das gleiche gilt für Windows-Benutzer, besuchen Sie die Firewall-Einstellungen und machen Sie den Chrome-Browser zu einer Ausnahme in der Liste.

Alle Chrome-Einstellungen zurücksetzen

Sie können alle Chrome-Browsereinstellungen auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Die falsche Einstellung kann der Grund dafür sein, dass Chrome hin und wieder abstürzt. So setzen Sie den Chrome-Browser zurück:

Schritt 1: Öffnen Sie den Google Chrome-Browser.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf die drei vertikalen Punkte in der oberen rechten Ecke. und wählen Sie Einstellungen.

Schritt 3: Scrollen Sie nach unten, bis Sie sehen Fortschrittlich und öffne alle Einstellungen.

Schritt 4: Scrollen Sie ganz nach unten, bis Sie sehen Zurücksetzen und aufräumen Abschnitt und klicken Sie dann auf Setzen Sie die Einstellungen auf ihre ursprünglichen Standardwerte zurück.

Schritt 5: Es erscheint ein kleines Fenster, klicken Sie auf das Einstellungen zurücksetzen Taste.

Fix: Google Chrome reagiert nicht

Alle Einstellungen werden auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt, ohne dass sich dies auf Lesezeichen, den Verlauf und das Speichern von Passwörtern oder Speicherorten auswirkt. Vermeiden Sie außerdem die Aktivierung von Betafunktionen.

Was ist, wenn nichts funktioniert?

Alle oben genannten Fehlerbehebungsmethoden sind gültige Fixes. Zu diesem Zeitpunkt reagiert das Problem von Google Chrome nicht und sollte behoben werden. Aber selbst wenn das Problem weiterhin besteht, empfehlen wir Ihnen, Google Chrom vollständig neu zu installieren. Besuchen Sie das Startmenü, gehen Sie zu Systemsteuerung > Programme & Funktionen, Suche Google Chrome, klicken Sie darauf und wählen Sie Deinstallieren. Laden Sie dann Google Chrome herunter und installieren Sie es erneut auf Ihrem System. Sie können das Problem auch auf melden Kontaktieren Sie den Google Chrome-Support.

Das war’s erstmal, hoffe das hilft! Wir freuen uns, Ihre Meinung im Kommentarbereich unten zu erfahren. Bis dahin bleiben Sie dran für weitere Informationen.

Siehe weiter: Wie teste ich Flash Player in Chrome?

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *