So entfernen Sie den WebHelper-Virus in drei einfachen Schritten (2021)

Der WebHelper-Virus ist ein bösartiges Adware-Programm, das Ihren PC infizieren und verschiedene Arten von Problemen verursachen kann. Der Virus wird häufig über E-Mail-Anhänge, falsche uTorrent-Links und andere bösartige Websites verbreitet. Sobald der Virus auf dem System installiert ist, verfolgt der Virus weiterhin die Aktivitäten der Benutzer – von der Webcam über Tastenanschläge bis hin zu Browserdetails.

Glücklicherweise ist das Entfernen des WebHelper-Virus ein einfacher Vorgang. Davon abgesehen wird dringend empfohlen, dass Sie nicht versuchen, den Virus manuell zu deinstallieren oder ihn durch Verschieben in den Papierkorb zu entfernen. Dies erhöht sicherlich das Infektionsrisiko auf Ihrem Computer.

ZUSAMMENFASSUNG DER BEDROHUNG: WebHelper-Virus

Name: WebHelper Typ: Generische Malware-Symptome:

  • Tonnenweise unerwartete Pop-ups.
  • Links leiten zu Websites weiter, die sich von Ihren Erwartungen unterscheiden.
  • Die Startseite des Webbrowsers ändert sich ständig.
  • Sicherheitssoftware kann nicht aktualisiert werden.
  • Verlangsamen Sie Ihre Browsergeschwindigkeit.
  • Problem mit hoher CPU-Auslastung.

Verteilungsmethode: Über bösartige Websites, E-Mails und Links. Schäden, die es anrichten kann:

  • Zeichnen Sie Ihre Tastenanschläge auf.
  • Bombardieren Sie Sie mit unzähligen Display-Anzeigen.
  • Spielen Sie Sounds auf Ihrem PC nach dem Zufallsprinzip ab.
  • Verwalten Sie andere Programme auf Ihrem PC.
  • Stehlen Sie private Informationen.

Anleitung zur Erkennung und Entfernung: Installieren Sie Systweak Antivirus und prüfen Sie, ob Ihr PC vom WebHelper-Virus betroffen ist!

Der effektivste und zuverlässigste Weg, den WebHelper-Virus loszuwerden, besteht darin, eine umfassende Antivirensoftware herunterzuladen. Die Verwendung der PC-Sicherheitslösung hilft nicht nur, den WebHelper-Virus zu entfernen, sondern erkennt und zerstört auch andere potenzielle Bedrohungen, die Ihrem System schaden könnten. Sie sollten sich auf ein Internet Security Utility verlassen, das Echtzeitschutz vor gängigen Bedrohungen bietet.

EMPFEHLUNG DES SCHREIBERS: Systweak Antivirus ist ein ausgezeichnetes Sicherheitstool, das zum Erkennen und Entfernen von WebHelper und anderen potenziellen Viren verwendet werden kann. Es bietet sogar eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie und einen erstklassigen Kundensupport für weitere Unterstützung.

Must-Read: Lohnt es sich, für Antivirus in (2021) zu bezahlen?

Wie kann man den WebHelper-Virus identifizieren und entfernen?

Diese Schritte sind für fortgeschrittene Benutzer gedacht, die die Malware-Diagnose verstehen möchten. Falls Sie den WebHelper-Virus einfach so schnell wie möglich entfernen möchten. Sie können VORAUS ÜBERSPRINGEN und den Prozess Schritt für Schritt lernen!

Hinweis: WebHelper ist in keiner Weise mit Windows verbunden. Falls Sie eines der oben genannten Symptome bemerken, sollten Sie die Maßnahmen ergreifen, um den WebHelper-Virus auf Ihrem Windows-PC zu entfernen.

Der einfachste und schnellste Weg, um herauszufinden, ob ein WebHelper in Ihrem System lauert, besteht darin, vertrauenswürdige Antivirensoftware herunterzuladen und einen umfassenden Scan durchzuführen, um die potenzielle Bedrohung zu erkennen. Alternativ können Sie Folgendes tun:

  • Denken Sie daran, dass der WebHelper-Virus auch als ‘utorrentie.exe’ erscheinen kann.
  • Starten Sie den Task-Manager auf Ihrem PC. Sie können die Tastenkombinationen drücken – STRG + SHIFT + ESC.
  • Überprüfen Sie den Prozess – webhelper.exe oder utorrentie.exe aus der Liste. Wenn einer dieser Hintergrundprozesse ausgeführt wird, bedeutet dies, dass Ihr System infiziert ist.
  • Wenn Sie daran denken, den Prozess einfach zu beenden, installiert WebHelper.dll – eine versteckte Datei die Adware erneut, sobald Sie Ihren Computer neu starten.

Daher sollten Sie die Anweisungen zum Entfernen des WebHelper-Virus so schnell wie möglich befolgen. Unabhängig davon, wie Sie den WebHelper-Virus auf Ihrem Computer identifizieren, sollten Sie diese Schritte befolgen, um sich vor Schäden und anderen zukünftigen Bedrohungen zu schützen.

Must-Read: Wie kann ein Antivirus-PC beschleunigen?

So entfernen Sie den WebHelper-Virus mit Antivirensoftware

Es ist wichtig zu beachten, dass Sie Ihr Smartphone, Tablet oder USB-Laufwerk nicht an den infizierten Computer anschließen. Dadurch wird verhindert, dass sich der WebHelper-Virus auf anderen Geräten repliziert.

SCHRITT 1 – Installieren Sie ein zuverlässiges Antivirenprogramm – Systweak Antivirus

WeTheGeek empfiehlt die Verwendung von Systweak Antivirus für Ihre Windows-Computer, da es umfassende Scans durchführen und alle verdächtigen .exe-Dateien (einschließlich WebHelper) finden kann, die Ihrem PC potenziellen Schaden zufügen können.

Das Ausführen eines Tiefenscans mit Systweak Antivirus hilft dabei, fast jede Kopie des WebHelper-Virus zu erkennen und zu entfernen, die sich an verschiedenen Stellen des Computers befindet. Darüber hinaus stellt ein umfassender Scan mit Systweak Antivirus sicher, dass keine anderen Formen von Malware, Spyware, Adware, Rootkits, Trojanern oder Würmern unentdeckt bleiben.

Sie können sich dieses vollständige Video ansehen, um mehr über Deep Malware Scanning mit Systweak Antivirus zu erfahren!

SCHRITT 2- Entfernen Sie den WebHelper-Virus

Sobald die Antivirus-Lösung Sie über den „Scan ist abgeschlossen“ informiert, wird jede Instanz von bösartigem Code identifiziert und auf dem Bildschirm aufgelistet – einschließlich des WebHelper-Virus. Fortgeschrittene Benutzer können die unter Quarantäne gestellten Dateien durchgehen und sicherstellen, dass falsch positive Ergebnisse vorliegen, bevor sie die Option Löschen wählen und Ihr System schützen.

Nachdem Sie alle schädlichen Inhalte von Ihrem Gerät entfernt haben, besteht der nächste Schritt darin, Ihren Computer neu zu starten, um Ihrem PC einen Neustart zu ermöglichen. Obwohl Systweak Antivirus eine robuste Lösung ist, die Benutzern helfen kann, alle potenziellen Bedrohungen und Lücken in einem einzigen Scan zu erkennen und zu löschen, schadet es nicht, einen zweiten Scan durchzuführen, nachdem Sie Ihren PC neu gestartet haben.

Es empfiehlt sich, sicherzustellen, dass alle Spuren des WebHelper-Virus gründlich entfernt werden. Der Vorgang kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber Sie müssen geduldig sein und den Scan von der Antivirenlösung abschließen lassen. Sobald dies erledigt ist, können Sie verdächtige Inhalte überprüfen, entfernen oder unter Quarantäne stellen, um Ihr System 100% Malware-frei zu machen!

Must-Read: So wählen Sie die richtige Antivirus-Software: Die wichtigsten Dinge, die Sie beachten sollten!

SCHRITT 3 – Treffen Sie die notwendigen Vorkehrungen, um Ihr Gerät vor einer erneuten Infektion zu schützen

Obwohl Sie den WebHelper-Virus erfolgreich von Ihrem System entfernt haben, gibt es immer noch Tausende von Quellen, die Ihrem PC schaden, Daten stehlen und große Probleme verursachen können. Da jeden Tag neue Malware veröffentlicht wird, die das Gesamtrisiko von Datenernte, ID-Diebstahl und anderen Betrügereien erhöht, empfehlen wir unseren Benutzern, die grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen zu befolgen und ihre Privatsphäre zu wahren.

1. Halten Sie alle Ihre Programme, Gerätetreiber und Betriebssysteme auf dem neuesten Stand

Für automatische Software-Updates empfehlen wir die Verwendung eines dedizierten Dienstprogramms wie Systweak Software Updater, das Benutzern hilft, echte und aktuelle Updates aus legitimen Quellen zu installieren.

Klicken Sie hier, um mehr über Systweak Software Updater im Detail zu erfahren!

Um sicherzustellen, dass alle Ihre Gerätetreiber mit jeder neuesten Version von Windows-Versionen auf dem neuesten Stand bleiben, versuchen Sie es mit Advanced Driver Updater. Das Programm hilft Benutzern, in kürzester Zeit Massentreiber-Updates zu erhalten.

Klicken Sie hier, um mehr über Advanced Driver Updater im Detail zu erfahren!

Wenn Sie neu bei Windows sind und erfahren möchten, wie Sie das Windows-Betriebssystem und andere Sicherheitspatches aktualisieren können, um Ihr System auf dem neuesten Stand zu halten, folgen Sie unserer einfachen Anleitung:

Wie kann man im Jahr 2021 nach Windows 10 suchen und es aktualisieren?

2. Seien Sie beim Herunterladen von Dateien wachsam

Solange Sie sich nicht hundertprozentig über die Echtheit einer Website oder der Person, von der Sie einen E-Mail-Anhang erhalten haben, sicher sind, KLICKEN SIE NICHT DARAUF!

Sie wissen vielleicht nicht, aber eine breite Palette von bösartigen Codes wird durch E-Mails und das Herunterladen kostenloser Software aus nicht vertrauenswürdigen Quellen verbreitet.

Verwenden Sie eine robuste Internet-Sicherheitslösung, die ultimativen E-Mail-Schutz bietet und alle Downloads umfassend scannt, bevor sie Änderungen an Ihrem Computer vornehmen können. Empfehlung von WeTheGeek: Systweak Antivirus!

Systweak Antivirus herunterladen

systweak-Antivirus

3. Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig

Die meisten Leute neigen dazu, für alle ihre Geräte dasselbe Passwort zu verwenden. Die Praxis ist gut, wenn es darum geht, sich Passwörter für mehrere Konten zu merken, aber sicherlich der schlimmste Schritt in Richtung Datenschutzverletzungen. Sobald der Hacker Ihr Passwort knackt, kann er auf Ihr Gerät zugreifen und auch ein gesichertes Netzwerk infiltrieren.

Um sich um solche Szenarien zu kümmern, empfiehlt WeTheGeek Benutzern, sich auf einen Passwort-Manager wie TweakPass zu verlassen, um alle ihre Passwörter zu speichern, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen, sich alle Anmeldeinformationen für mehrere Konten zu merken. Der Passwort-Manager bietet auch die Möglichkeit, starke Passwörter zu generieren. Ein sicheres und einzigartiges Passwort mit mindestens 15 Zeichen und einer zufälligen Mischung aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen.

TweakPass herunterladen

Must-Read: Verbessern Sie Ihr Cyber-Hygiene-Spiel: Best Practices zur Verbesserung der Online-Sicherheit

Das war also alles! So können Sie den WebHelper.exe-Virus ganz einfach von Ihrem System entfernen. Wir hoffen, dass Sie die lästige Situation alleine bewältigen können. Wenn Sie Fragen haben oder Ihre Erfahrungen mit dem Adware-Problem teilen möchten, können Sie uns an schreiben [email protected]

Häufig gestellte Fragen

Q1. Ist WebHelper ein Virus?

Ja, WebHelper Virus ist ein bösartiges Adware-Programm, das Ihren PC infizieren und verschiedene Arten von Problemen verursachen kann. Der Virus wird häufig über E-Mail-Anhänge, falsche uTorrent-Links und andere bösartige Websites verbreitet.

Q2. Was ist WebHelper-Sound?

Nun, es handelt sich um ein PUP (Potentially Unwanted Program), das Ihre Systemleistung stark beeinträchtigt und zusätzliche Inhalte lädt, um die Produktivität des Geräts zu beeinträchtigen. Es infiltriert geräuschlos Ihren PC und verfolgt die Aktivitäten der Benutzer.

Q3. Wie werde ich den WebHelper.exe-Virus los?

Wir empfehlen Benutzern jedoch nie, den WebHelper.exe-Virus manuell zu entfernen. Wenn Sie jedoch kein dediziertes Antivirenprogramm verwenden möchten, um das Problem zu beheben, können Sie die ungültigen Registrierungseinträge entfernen, die von WebHelper auf Ihrem PC erstellt wurden.

Hier sind die gezielten Einträge, die Sie entfernen müssen:

  • HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRun
  • HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRun
  • HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRunOnce
  • HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRunOnce

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *