So sichern Sie Ihr Netzwerk mit effektivem Remote-Desktop-Zugriff

Eine Remote-Desktop-Sitzung wird immer verschlüsselt aufgebaut, was bedeutet, dass kein Eindringling von Drittanbietern herausfinden kann, was vor sich geht. Da sich jedoch die Sicherheitsprotokolle im Laufe der Zeit verbessert haben, haben sich auch die Fähigkeiten von Personen mit böswilligen Absichten verbessert. Um eine sichere Remote-Sitzung zu gewährleisten, muss man daher SSL/TLS-Protokolle und andere Maßnahmen verwenden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Remote-Desktop-Zugriff zwischen dem Client und den Servern sichern.

So sichern Sie Ihr Netzwerk mit effektivem Remote-Desktop-Zugriff

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr Netzwerk und Ihre RAS-Verbindung zu sichern, aber ich habe die wichtigsten aufgelistet:

1. Sehr starke Passwörter

Der erste Schritt besteht darin, starke Passwörter zu verwenden, die aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen, die alle miteinander vermischt sind. Stellen Sie sicher, dass die Zeichen keinen Sinn ergeben, da sie sonst leicht zu erraten sind.

2. Verwenden Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Eine der wichtigsten Funktionen, die sehr beliebt geworden ist, ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese Funktion wird auch von Google bei der Anmeldung auf einem neuen Gerät verwendet und funktioniert einwandfrei, sofern Sie Ihr Smartphone dabei haben.

3. Aktualisieren Sie Ihre Software

Wie ich bereits erwähnt habe, gibt es ständige Verbesserungen im Bereich der Sicherheit sowie bei Personen, die diese Sicherheit durchbrechen wollen. Daher ist es wichtig, Ihre Apps und Ihr Betriebssystem jederzeit auf dem neuesten Stand zu halten. Alle Softwareentwickler, einschließlich Microsoft, veröffentlichen in kurzen Abständen Updates, die Ihr System und Ihre Apps auf dem neuesten Stand und sicher halten. Für Hacker ist es einfacher, veraltete Versionen der Fernbedienung zu infiltrieren.

4. Verwenden Sie die Microsoft Remote Desktop-Standardlösung

Standardlösung

Microsoft bietet seinen Windows-Benutzern eine Remotedesktop-App, mit der eine Verbindung auf einem Windows-Computer mit Geräten auf anderen Plattformen wie Mac, iOS und Android hergestellt werden kann. Diese Anwendung ist sicher und geschützt, da sie von Microsoft entwickelt wurde und kein Risiko darstellt. Es gibt andere Remote Access-Lösungen von Drittanbietern, aber man kann nicht sicher sein, wie sie mit der Privatsphäre umgehen.

5. Beschränken Sie den Zugriff mithilfe von Firewalls

Firewalls

Firewalls schützen Ihren Computer und verhindern, dass fremde Einheiten in Ihren Computer eindringen. Es gibt zwei Arten von Firewalls: Hardware und Software. Obwohl Windows eine leistungsstarke Software-Firewall bietet, können Sie auch eine Hardware-Firewall verwenden, wenn Sie eine in die Hände bekommen. Vergessen Sie nicht, eine Ausnahme zu erstellen oder eine neue Regel für Ihren Remote-Desktop-Zugriff in Ihrer Firewall festzulegen.

6. Aktivieren Sie die Authentifizierung auf Netzwerkebene

Authentifizierung auf Netzwerkebene

Microsoft hat dem Windows 10-Betriebssystem standardmäßig die Authentifizierung auf Netzwerkebene (NLA) eingeimpft. Dieses zusätzliche Maß an Sicherheit lässt man am besten in Ruhe und lässt sich nicht manipulieren. Sie können in Ihrem Gruppenrichtlinien-Editor jederzeit zum folgenden Pfad navigieren, um die Einstellungen für die Authentifizierung auf Netzwerkebene zu überprüfen.

ComputerRichtlinienWindows-KomponentenRemotedesktopdiensteRemotedesktop-SitzungshostSicherheit.

7. Setzen Sie ein Limit für die Benutzer

Jeder Computer verfügt über ein Administratorkonto, das standardmäßig über alle Rechte und Berechtigungen verfügt, einschließlich Remotedesktop. Sie können auch mehr als ein Administratorkonto auf Ihren Computern verwalten und es ist wichtig, nur dem Konto Zugriff zu gewähren, das eine bestimmte Berechtigung oder Berechtigung benötigt. Wenn für eines der anderen Administratorkonten die RAS-Berechtigung nicht benötigt wird, können Sie sie widerrufen. Hier sind einige Einstellungen, die Sie vornehmen können:

Schritt 1: Klicken Sie auf START und dann auf Programme, gefolgt von Verwaltung und Lokale Sicherheitsrichtlinie.

Schritt 2: Überprüfen Sie unter Lokale Richtlinien und suchen Sie die Zuweisungen von Benutzerrechten. Suchen Sie hier nach Anmeldung über Remotedesktopdienste zulassen und doppelklicken Sie darauf.

Grenze

Schritt 3: Löschen Sie abschließend die Administratorgruppe und verwenden Sie die Systemsteuerung, um Benutzer bei Bedarf manuell nacheinander hinzuzufügen.

Drücken Sie Win + R, um das RUN-Feld zu öffnen, und geben Sie gpedit.msc gefolgt von Enter ein.

8. Legen Sie eine Kontosperrungsrichtlinie fest

Eine Kontosperrungsrichtlinie ist ein System von Banken auf der ganzen Welt, das sicherstellt, dass ein Konto vorübergehend gesperrt wird, wenn mehr als 5 Mal ein falsches Passwort verwendet wird. Diese Richtlinie kann auch während einer Remote-Sitzung implementiert werden und jeder, der versucht, in Ihr System einzudringen, muss innerhalb von 3 Versuchen das richtige Passwort eingeben oder das Konto wird gesperrt, um nur von einem Systemadministrator wieder geöffnet zu werden. So legen Sie eine Kontosperrungsrichtlinie fest:

Schritt 1: Drücken Sie Start, gefolgt von Verwaltungstools und dann Lokale Sicherheitsrichtlinie.

Schritt 2: Suchen Sie die Kontosperrungsrichtlinien und ändern Sie die Einstellungen nach Belieben.

Bonus: Cloud Tuneup Pro
Cloud Tuneup ProBildnachweis: Cloud TuneUp Pro

Cloud TuneUp Pro ermöglicht Netzwerkadministratoren, IT-Experten und sogar allgemeinen Benutzern, die im Netzwerk verfügbaren Systeme zu warten, ohne eine Remote-Sitzung durchführen zu müssen. Dies erfolgt über eine umfangreiche Dashboard-Funktion, die Administratoren das Recht gibt, den PC aus der Ferne zu optimieren und auch auf Malware zu scannen. Bestimmte automatisierte Funktionen sind eingebettet, die es den IT-Experten ermöglichen, PCs aus der Ferne zu reinigen und zu warten. Hier sind einige Funktionen:

  1. Die Computeroptimierung kann von überall auf der Welt durchgeführt werden.
  2. Startprogramme entfernen, die den Startvorgang verlangsamen
  3. Verbessern und steigern Sie die Leistung aller mit demselben Netzwerk verbundenen Systeme.
  4. Löschen Sie Malware, beheben Sie Registrierungsprobleme und beseitigen Sie kleine Probleme und Fehler.
  5. Deinstallieren Sie redundante Apps und entfernen Sie temporäre Junk-Dateien.
  6. Preis: 49,95 $ für ein Jahr
  7. Testversion: 30 Tage
Vorteile:

  • Einfach einzurichten
  • Das Dashboard ist klar und prägnant
  • Unterstützt Planungsaufgaben
  • Unterstützt alle Windows-Versionen
  • Unterstützt alle Windows-Versionen
Nachteile:

  • Eine kostenlose Testversion erlaubt nur 3 Geräte
  • Ist nur für Windows verfügbar

Klicken Sie hier, um die zu besuchen offizielle Website

FAQ –

a) Funktioniert Remote Desktop im abgesicherten Modus mit Netzwerken?

Ja, Sie können eine Remote-Verbindung herstellen, wenn sich der Computer im abgesicherten Modus mit eingeschaltetem Netzwerk und einer stabilen Internetverbindung befindet. Viele Online-Techniker führen Remote-Sitzungen eines Client-Computers durch und starten im abgesicherten Modus neu, um eine erweiterte Fehlerbehebung zu ermöglichen.

b) Kann jemand ohne meine Erlaubnis aus der Ferne auf meinen Computer zugreifen?

Leider Ja, es gibt Möglichkeiten, wie Personen mit böswilligen Absichten Ihren Computer hacken können, vorausgesetzt, es gibt eine Art Insider-Hilfe. Dies bedeutet, dass Malware oder Spyware über eine Phishing-E-Mail oder beim Besuch einer ungesicherten Website in Ihren Computer eingeschleust wurde.

c) Können Sie aus der Ferne auf einen ausgeschalteten Computer zugreifen?

Wenn Ihr Computer ausgeschaltet ist, aber an eine Steckdose mit Stromdurchleitung angeschlossen ist, kann er über einen anderen Computer im selben Netzwerk mit der Wake-On-LAN-Funktion eingeschaltet werden. Allerdings unterstützen nicht alle Mainboards diese Funktion.

Das letzte Wort zur Sicherung Ihres Netzwerks mit effektivem Remote-Desktop-Zugriff

Die Teilnahme an einer Remote-Sitzung ist für viele zu einer Notwendigkeit geworden und in diesen Zeiten unvermeidlich. Wenn Sie jedoch genügend Vorsicht walten lassen und die oben aufgeführten Sicherheitsmaßnahmen befolgen, sollten Sie sicher sein.

Bei Fragen oder Anregungen teilen Sie uns dies bitte im Kommentarbereich unten mit. Wir melden uns gerne mit einer Lösung bei Ihnen zurück. Wir veröffentlichen regelmäßig Tipps und Tricks sowie Antworten auf häufige Fragen im Zusammenhang mit Technologie.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *