Wie behebt man eine hohe CPU-Auslastung in Google Chrome?

Google Chrome ist zweifellos der weltweit am häufigsten verwendete Browser. Es ist bei verschiedenen Benutzertypen beliebt, da es einfach zu bedienen ist und viele Erweiterungen für erweiterte Funktionen unterstützt. Es gibt jedoch ein Manko dieses Browsers, das vielen nicht bekannt ist. Und das ist der hohe Verbrauch Ihrer CPU-Ressourcen und Arbeitsspeicher oder RAM. Dies macht Ihre Ressourcen überlastet und kann zu Verzögerungsfehlern, Einfrieren, Abstürzen und Problemen mit dem Batterieverbrauch führen. In diesem Handbuch werden verschiedene Methoden zur Behebung der Probleme mit der hohen CPU-Auslastung von Google Chrome in Windows 10 erläutert.

Lesen Sie auch: So generieren Sie den URL-QR-Code im Google Chrome-Browser mit Chrome-Flags?

Verschiedene Methoden zur Behebung einer hohen CPU-Auslastung in Google Chrome?

Es gibt verschiedene Methoden, die von Experten empfohlen werden, um die CPU-Auslastung von Google Chrome zu reduzieren. Sie können versuchen, sie in beliebiger Reihenfolge zu verwenden, und nach jeder Methode die hohe Festplattennutzung von Chrome überprüfen. Nachdem Sie das Problem gelöst haben, müssen Sie keine weiteren Schritte ausführen.

Methode 1: Chrome aktualisieren

Wenn Ihr Google Chrome zu viel CPU-Ressourcen verwendet, kann dies auf einen Fehler oder Fehler zurückzuführen sein, der von den Entwicklern durch die Veröffentlichung eines Updates behoben wird. Es ist wichtig, Ihr Betriebssystem, Ihre Treiber und Apps auf dem neuesten Stand zu halten, um eine verbesserte Leistung zu gewährleisten. Hier sind die Schritte zum Aktualisieren von Google Chrome:

Schritt 1: Starten Sie Chrome und klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke und fahren Sie mit der Maus über Hilfe in der Dropdown-Menüliste.

Schritt 2: Ein neuer Satz von Optionen wird angezeigt, in dem Sie auf Über Google Chrome klicken müssen.

Reduzieren Sie die Chrome-CPU-Nutzung

Schritt 3: Der Update-Vorgang startet automatisch und es öffnet sich ein neues Fenster, das den aktuellen Status des Updates anzeigt.

Schritt 4: Starten Sie Google Chrome neu und prüfen Sie, ob Google Chrome immer noch einen sehr hohen Stromverbrauch hat.

Methode 2: Schließen Sie unnötige Tabs

Die Anzahl der Tabs, die Sie in Google Chrome auf Ihrem Computer öffnen können, ist unbegrenzt. Je mehr Tabs Sie jedoch öffnen, desto mehr CPU-Ressourcen werden verbraucht, insbesondere Tabs, die Videos streamen und andere Tools wie Animationen und Gifs. Daher ist es wichtig, mehrere Registerkarten zu schließen, sofern dies nicht erforderlich ist, und die Speicherauslastung und die CPU-Ressourcen zu reduzieren.

  • Um eine Registerkarte zu schließen, können Sie entweder auf das X auf jeder Registerkarte klicken und die nicht benötigte Seite schließen.
  • Sie können auch zwischen den Registerkarten wechseln, indem Sie STRG + Seite hoch/runter drücken und dann STRG + W auf der Registerkarte drücken, die Sie schließen möchten.
  • Wenn Sie alle Registerkarten schließen möchten, öffnen Sie die Registerkarte, die geöffnet bleiben soll, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte oben. Wählen Sie im Kontextmenü die Option Andere Registerkarten schließen.

Methode 3: Erweiterungen deaktivieren

Mit Google Chrome können Drittentwickler Erweiterungen erstellen, die die Arbeit erleichtern und beschleunigen. Diese Add-Ons/Erweiterungen verbrauchen jedoch auch zusätzliche Ressourcen, um zu funktionieren. Sie sollten alle Erweiterungen deaktivieren, die Sie nicht mehr benötigen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

Schritt 1: Starten Sie den Google Chrome-Browser und geben Sie auf einer neuen Registerkarte den folgenden Befehl ein:

chrome://Erweiterungen/

Schritt 2: Eine Liste der in Ihrem Google Chrome-Browser installierten Erweiterungen wird angezeigt. Schieben Sie die Umschalttaste nach links, um zu deaktivieren, dass die Erweiterung die Farbe von Blau auf Weiß ändert.

Google Chrome sehr hoher Stromverbrauch

Schritt 3: Sie können auch die nicht benötigten Erweiterungen entfernen, indem Sie auf die Schaltfläche Entfernen klicken.

Hinweis: Sie können die Erweiterung jederzeit deaktivieren, indem Sie die entgegengesetzten Schritte ausführen.

Methode 4: Chrome Task-Manager

Der Google Chrome Task Manager verwaltet eine Liste aller geöffneten Tabs und die Anzahl der Ressourcen und Prozesse, die sie ausführen. Dies unterscheidet sich vom Windows Task-Manager, der alle auf Ihrem Computer ausgeführten Apps aufzeichnet. Der Hauptvorteil der Verwendung des Task-Managers von Chrome besteht darin, dass der Benutzer darüber informiert wird, welche Registerkarte die meisten Ressourcen verbraucht. Dies hilft Benutzern, nur ein oder zwei Registerkarten zu schließen und eine beträchtliche Menge an CPU-Ressourcen und RAM zu sparen.

Schritt 1: Klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke und bewegen Sie den Mauszeiger auf Weitere Tools, um weitere Optionen anzuzeigen.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf Task-Manager und ein neues Fenster wird geöffnet.

Google Chrome verbraucht zu viel CPU

Schritt 3: Suchen Sie nach Prozessen oder Registerkarten, die viel Speicher oder CPU-Ressourcen verbrauchen, und klicken Sie darauf, um sie auszuwählen. Klicken Sie unten auf Prozess beenden, um diese Registerkarte zu schließen.

Methode 5: Chrome-Bereinigungstool

Google Chrome hat einen Malware-Scanner in sich integriert, der nach Malware oder potenziellen Bedrohungen scannen kann, die einen Anstieg der CPU-Auslastung verursachen könnten. Dieses Cleanup-Tool ist für die Windows-Version verfügbar und entfernt auch verdächtige Adware und Erweiterungen.

Schritt 1: Öffnen Sie eine neue Registerkarte und geben Sie in der Adressleiste den folgenden Befehl ein:

chrome://Einstellungen/

Schritt 2: Scrollen Sie in der Liste der Optionen im linken Bereich nach unten und klicken Sie auf Erweitert.

Schritt 3: Scrollen Sie weiter nach unten, bis Sie Reset And Clean Up finden und klicken Sie darauf.

Schritt 4: Klicken Sie auf der rechten Seite auf Computer bereinigen und dann auf die Schaltfläche Suchen.

Chrome hohe Festplattennutzung

Schritt 5: Wenn das Clean Up Tool Malware findet, können Sie jederzeit auf die Schaltfläche Entfernen klicken, um diese Bedrohung von Ihrem PC zu entfernen.

Methode 6: Chrome zurücksetzen

Wenn keine der anderen Methoden funktioniert, besteht die endgültige Lösung darin, Chrome zurückzusetzen. Dadurch werden nur Ihre Einstellungen auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt und alle temporären Dateien wie Cookies und Cache bereinigt. Sie werden jedoch Ihre Lesezeichen, Ihren Verlauf und Ihre Passwörter nicht verlieren. Hier sind die Schritte zum Zurücksetzen von Chrome:

Schritt 1: Klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke und wählen Sie Einstellungen aus dem Dropdown-Menü.

Schritt 2: Klicken Sie in der Menüliste im linken Bereich auf Erweitert und scrollen Sie nach unten, bis Sie Zurücksetzen und Aufräumen finden.

Schritt 3: Klicken Sie darauf und dann auf Einstellungen auf ihre ursprünglichen Standardwerte wiederherstellen.

Schritt 4: Lesen Sie die Warnmeldung und klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen zurücksetzen.

Chrome CPU-Nutzung

Hinweis: Nachdem Sie Google Chrome zurückgesetzt haben, wird es langsamer als gewöhnlich sein. Das liegt daran, dass Ihre temporären Dateien gelöscht wurden. Verwenden Sie es weiter und navigieren Sie zu Ihren Lieblings-Websites und die Cookies bauen sich auf, was es schnell und fehlerfrei macht.

Das letzte Wort zur Behebung einer hohen CPU-Auslastung in Google Chrome?

Damit sind alle Methoden abgeschlossen, die ich meines Wissens hatte, um die hohe CPU-Auslastung in Google Chrome zu beheben. Sie können diese Schritte in beliebiger Reihenfolge ausführen und beenden, wenn das Problem von Google Chrome mit zu vielen CPU-Ressourcen behoben ist. Advanced Driver Care ist eine unverzichtbare Anwendung, die Ihren Computer so optimieren kann, dass Sie bei jeder Verwendung einen brandneuen PC verwenden können.

Folgen Sie uns in den sozialen Medien – Facebook, Twitter, LinkedIn, und Youtube. Bei Fragen oder Anregungen teilen Sie uns dies bitte im Kommentarbereich unten mit. Wir melden uns gerne mit einer Lösung bei Ihnen zurück. Wir veröffentlichen regelmäßig Tipps und Tricks sowie Antworten auf häufige Fragen im Zusammenhang mit Technologie.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *