Windows Defender löscht keine Trojaner? Hier ist die Lösung!

Kann Windows Defender Trojaner nicht entfernen? Seien Sie nicht überrascht! Es kann vorkommen, dass Windows Defender Ihre Erwartungen nicht erfüllt. Windows Defender wird mit dem Windows 10-Update geliefert und bietet erstklassigen Anti-Malware-Schutz, um Ihr Gerät und Ihre Daten zu schützen. Windows Defender ist jedoch nicht in der Lage, alle Arten von Viren, Malware, Trojanern und anderen Sicherheitsbedrohungen zu behandeln. Sie können ihm für den grundlegenden Firewall-Schutz vertrauen, aber nicht darüber hinaus, basierend auf den Anti-Malware-Funktionen, die es bietet.

Windows Defender löscht keine Trojaner
Lesen Sie auch: Ist Windows Defender gut genug für den PC-Schutz im Jahr 2021?

Warum sollte Windows Defender Trojaner löschen? Nein, natürlich können Sie diese Tatsache nicht ignorieren, da sie Ihre Daten und Privatsphäre sabotieren kann. Rechts? In diesem Beitrag haben wir einige andere Möglichkeiten aufgelistet, die Sie ausprobieren können, wenn Windows Defender Trojaner auf Ihrem Gerät nicht entfernen kann.

Was sind Trojaner?

Was sind Trojaner?
Was genau ist ein Trojaner? Ist es ein Virus oder eine Malware? Bevor sich Ihr Kopf mit unzähligen Gedanken füllt, lassen Sie uns diesen Begriff schnell verstehen. Ein Trojaner ist normalerweise ein bösartiger Code, der Ihr Gerät infiltriert, um unbefugten Zugriff auf Ihre Daten zu erlangen. Trojaner erscheinen superlegit und sind so konzipiert, dass sie „absolut normal“ erscheinen. Trojaner können in jeder Form getarnt werden, als harmlose Datei, die Sie aus dem Internet herunterladen, als gefälschtes Wettbewerbsbanner, als Phishing-Link, E-Mail oder als seriös aussehende Anwendung.

Im Gegensatz zu Viren und Malware verlassen sich Trojaner vollständig darauf, dass Sie den Code ausführen, und sie verbreiten sich nicht, es sei denn, Sie führen sie aus.

Was tun, wenn Windows Defender Trojaner nicht entfernen kann?

Wenn Windows Defender Trojaner nicht erkennen oder entfernen kann, finden Sie hier einige Alternativen, die Sie ausprobieren können.

1. Wechseln Sie zu einer neuen Antivirus-Software

schneller Scan

Das Wichtigste zuerst, wie sie sagen! Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie den Fähigkeiten von Windows Defender beim Umgang mit Sicherheitsbedrohungen vertrauen, wechseln Sie zu Antivirensoftware von Drittanbietern. Laden Sie Systweak Antivirus herunter und installieren Sie es auf Ihrem Windows-PC, um sicherzustellen, dass Ihr Gerät und Ihre Daten niemals gefährdet sind. Systweak Antivirus bietet Echtzeitschutz gegen Viren, Malware, Trojaner, Spyware, Adware und andere bösartige Bedrohungen.

Startbildschirm

Systweak Antivirus kann auch Zero-Day-Exploits erkennen und Ihr Gerät vor Hackern oder bösartigen Codes schützen. Systweak Antivirus bietet nicht nur Rund-um-die-Uhr-Schutz vor Viren und Malware, sondern verbessert auch die Geschwindigkeit und Leistung Ihres Geräts, indem unerwünschte/bösartige Startobjekte entfernt werden.

2. Führen Sie einen sauberen Neustart durch

Clean Boot lädt das Betriebssystem mit einem minimalen Satz von Treibern, Apps und Diensten. Durch einen sauberen Neustart auf Ihrem Windows-PC können Sie jede App oder jedes Programm von Drittanbietern mit der Funktion Ihres Geräts herausfinden. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Windows 10 zu bereinigen:

Starten Sie das Suchfeld des Startmenüs, geben Sie “Msconfig” ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wechseln Sie im Fenster Systemkonfiguration auf den Reiter „Dienste“.

Führen Sie einen sauberen Neustart durch

Aktivieren Sie unten die Option “Alle Microsoft-Dienste ausblenden”. Tippen Sie auf die Schaltfläche „Alle deaktiviert“.

Verstecke alle Microsoft-Dienste

Wechseln Sie nun zum Reiter „Startup“ und klicken Sie auf „Task-Manager öffnen“.

Anlaufen

Schließen Sie das Task-Manager-Fenster und tippen Sie dann auf die Schaltfläche OK. Starten Sie Ihr Gerät neu, um Ihr Gerät nur mit wichtigen Dateien, Treibern und Diensten zu laden.

3. Aktivieren Sie den Windows Defender-Dienst manuell

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Windows Defender-Dienst manuell zu aktivieren:

Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie „Services.msc“ in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Aktivieren Sie den Windows Defender-Dienst

Scrollen Sie durch die Liste nach unten und suchen Sie nach „Windows Defender Antivirus-Dienst“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Eigenschaften”.

Windows Defender Antivirus-Dienst

Tippen Sie auf die Schaltfläche „Start“, um den Dienst manuell zu aktivieren. Wählen Sie als Wert für den Starttyp „Automatisch“.

Automatisch

Klicken Sie auf die Schaltfläche OK und Übernehmen, um die letzten Änderungen zu speichern.

Schließen Sie alle aktiven Fenster und starten Sie Ihr Gerät neu.

4. Laden Sie den Microsoft-Sicherheitsscanner herunter

Microsoft-Sicherheitsscanner herunterladen

Entwickelt von der Microsoft Corporation, Microsoft-Sicherheitsscanner ist ein kostenloses Viren- und Malware-Scanner-Tool, das Sie unter Windows verwenden können, um Sicherheitsbedrohungen zu bekämpfen. Wenn Windows Defender Trojaner nicht entfernen kann, können Sie den Microsoft Safety Scanner ausprobieren, um die Arbeit für Sie zu erledigen. Es ist darauf spezialisiert, Trojaner, unerwünschte Programme und andere Malware zu erkennen. Microsoft Safety Scanner ist ein eigenständiges Virenscan-Tool, das Sie zusammen mit Ihrer vorhandenen Antivirensoftware auf Ihrem Gerät behalten können.

Abschluss

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie versuchen können, wenn Windows Defender Trojaner auf Ihrem PC oder Laptop nicht entfernt. Ein Trojaner kann sich normalerweise nicht selbst verbreiten, daher können Sie jede der oben genannten Problemumgehungen verwenden, um mit potenziell gefährlichen Programmen umzugehen.

War dieser Beitrag hilfreich? Bei weiteren Fragen oder Unterstützung können Sie gerne den Kommentarbereich nutzen, um Ihre Gedanken zu teilen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *