Windows-Fehlerbehebung funktioniert nicht? Hier ist die Lösung!

Windows-Fehlerbehebung funktioniert nicht? Mach dir keine Sorge! Sie können den Troubleshooter ganz einfach beheben, indem Sie ein paar schnelle Änderungen an den Einstellungen Ihres Geräts vornehmen.

Windows-Fehlerbehebung funktioniert nicht

Bitte schön!

So beheben Sie die Windows-Problembehandlung funktioniert nicht mehr

#1 Überprüfen Sie die Umgebungsvariablen

Um sicherzustellen, dass die Variablen TEMP und TMP für das Laufwerk C: richtig eingestellt sind, müssen Sie Folgendes tun.

Starten Sie das Suchfeld des Startmenüs, geben Sie “Systemsteuerung” ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Geben Sie im Fenster der Systemsteuerung “Umgebung” in das Suchfeld in der oberen rechten Ecke des Bildschirms ein.

Windows-Fehlerbehebung funktioniert nicht mehr

Sie sehen die gewünschten Ergebnisse auf dem Bildschirm. Tippen Sie auf die Option “Systemumgebungsvariablen bearbeiten”.

Hier müssen Sie nun prüfen, ob der Wert für TEMP und TMP gesetzt ist oder nicht. Wenn Sie keinen entsprechenden Variablensatz sehen, dann doppeltippen Sie darauf. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Bearbeiten”.

Umgebungsvariablen

Geben Sie im Textfeld Variablenwert „C:Temp“ ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

Textfeld „Variabler Wert“

Wiederholen Sie die gleichen Schritte, um auch den Wert für TMP zuzuweisen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um die letzten Änderungen zu speichern. Beenden Sie alle Fenster und versuchen Sie erneut, den Troubleshooter auszuführen, um zu überprüfen, ob das Problem behoben wurde.

#2 Wechsel in den abgesicherten Modus

Das Booten Ihres Geräts im abgesicherten Modus ist eine der sichersten Möglichkeiten, Änderungen an den Systemeinstellungen vorzunehmen, da Ihr Gerät mit einem Minimum an Treibern und Ressourcen geladen wird. Um das Problem „Windows Troubleshooter funktioniert nicht“ auf Ihrem Gerät zu beheben, werden wir nun versuchen, Ihr Gerät im abgesicherten Modus mit Netzwerk zu starten.

Tippen Sie auf das Windows-Symbol in der Taskleiste, wählen Sie das zahnradförmige Symbol aus, um die Einstellungen zu öffnen. Tippen Sie auf „Update und Sicherheit“.

Wechseln Sie im linken Menübereich zur Option Wiederherstellen. Tippen Sie auf die Schaltfläche “Jetzt neu starten” im Abschnitt “Erweiterter Start”.

Navigieren Sie zu Problembehandlung> Erweiterte Optionen> Starteinstellungen.

Wechseln Sie in den abgesicherten Modus

Auf der Seite Starteinstellungen sehen Sie eine Vielzahl von Optionen, die mit Nummern aufgelistet sind. Klicken Sie unten auf die Schaltfläche Neustart und wählen Sie beim Neustart Ihres Geräts F5, um den abgesicherten Modus mit Netzwerk auszuwählen.

Seite Starteinstellungen

Nachdem Sie den abgesicherten Modus aktiviert haben, versuchen Sie erneut, die Windows-Problembehandlung auszuführen, um festzustellen, ob das Problem weiterhin besteht.

#3 Aktivieren Sie den kryptografischen Dienst

Um sicherzustellen, dass die Windows-Problembehandlung ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie sicherstellen, dass die kryptografischen Dienste in den Systemeinstellungen aktiviert sind. Folgen Sie diesen schnellen Schritten:

Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.

Geben Sie „Services.msc“ in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Dienste.msc

Scrollen Sie in der Liste der Windows-Dienste nach unten, um nach „Kryptografische Dienste“ zu suchen. Doppeltippen Sie darauf, um die Eigenschaften zu öffnen.

Liste der Windows-Dienste

Wählen Sie als Starttyp den Wert „Automatisch“. Wenn der Dienst standardmäßig deaktiviert ist, tippen Sie auf die Schaltfläche „Start“, um ihn zu aktivieren. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK und Übernehmen, um die letzten Änderungen zu speichern.

Windows-Fehlerbehebung funktioniert nicht

#4 Leeren Sie den DNS-Cache

Unsere nächste Problemumgehung zur Behebung des Problems „Windows Troubleshooter funktioniert nicht“ besteht darin, den DNS-Cache über die Eingabeaufforderung zu leeren.

Starten Sie das Suchfeld des Startmenüs, geben Sie “Eingabeaufforderung” ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol und wählen Sie “Als Administrator ausführen”.

Geben Sie im Befehlszeilenterminal den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Leeren Sie den DNS-Cache

ipconfig /flushdns

Beenden Sie alle Fenster, starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob die Fehlerbehebung behoben wurde.

#5 Zurücksetzen von Windows

Die oben genannten Lösungen ausprobiert und immer noch kein Glück? Als letzten Ausweg können Sie versuchen, Ihren Windows-PC zurückzusetzen. Und ja, Sie müssen sich keine Sorgen um den Verlust Ihrer Daten machen. Windows bietet Ihnen zwei Möglichkeiten, wenn Sie Ihr Gerät zurücksetzen. Bei einer Option können Sie alle Ihre Daten behalten und bei der anderen können Sie alle Ihre Dateien löschen und neu beginnen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Windows 10 zurückzusetzen:

Öffnen Sie die Windows 10-Einstellungen. Tippen Sie auf „Update und Sicherheit“.

Windows zurücksetzen

Wechseln Sie im linken Menübereich zum Abschnitt “Wiederherstellung”. Klicken Sie im Abschnitt “Erste Schritte” auf die Schaltfläche “Diesen PC zurücksetzen”.

Wählen Sie Ihre Option, ob Sie Ihre Dateien behalten oder alles löschen möchten. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Gerät zurückzusetzen.

Wechseln Sie zum Abschnitt „Wiederherstellung“

Abschluss

Hier sind einige Hacks zur Fehlerbehebung, die Ihnen helfen können, das Problem „Windows Troubleshooter funktioniert nicht“ zu beheben. Windows Troubleshooter ist eine wichtige integrierte Sicherheitsfunktion, die das Scannen und Beheben häufiger Windows-Fehler und -Bugs sehr vereinfacht. Wir hoffen, dass die oben genannten Schritte Ihnen helfen, den Troubleshooter wieder zum Laufen zu bringen. Viel Glück!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *